Herr Frau Frau Frau Dr. Divers

Herr
Mark
Lunt

Berater

Sheffield Niederlassung

Technik

Telefon. +44(0) 114 274 3700
Mobiltelefon. +44(0) 773 966 7587
E-Mail. [email protected]

Erfahrung

In den 40 Jahren seit seiner Qualifikation als IP-Spezialist für Patentwesen (UK Patent Attorney) hat Mark sowohl in der Industrie (zuerst in der Ölindustrie bei Burmah-Castrol, dann im Bereich Elektrowerkzeuge bei Black & Decker) als auch in Privatkanzleien für verschiedenste zahlungswilligen Mandanten gearbeitet! Er hat dabei gelernt, dass Mandanten über ihre Möglichkeiten Bescheid wissen wollen, aber auch eine positive Empfehlung für eine Vorgehensweise erhalten möchten. Dafür muss er Ihr Unternehmen kennenlernen und in Erfahrung bringen, was Sie mit Ihrem geistigen Eigentum erreichen wollen.

Er ist ein geselliger und wissbegieriger Mensch und geht den Dingen auf den Grund, die im Zusammenhang mit Ihren IP-Angelegenheiten erledigt werden müssen. Er wird Ihnen die zu erwartenden Kosten mitteilen und nach Ihrer Zustimmung alles umgehend und effizient erledigen. Und wenn er etwas nicht selbst übernehmen kann, hat er ein großartiges Team von Fachleuten um sich, an die er Rechts-, Marken- oder andere Technologiebereiche der Patenttätigkeit verweisen kann.

Mark kümmert sich um technische Erfindungen, aber wenn diese chemische oder elektronische Elemente enthalten, ist das aufgrund seiner breiten wissenschaftlichen Kenntnisse kein Problem. Mark hat auch Fachwissen im Umgang mit Designs entwickelt, d. h. dem Erscheinungsbild von Produkten im Gegensatz zu ihren Funktionen.

Qualifikationen

Patentanwalt

Chartered (UK)

Zugelassener Vertreter vor dem Europäischen Patentamt


BSC

Ozeanographie und Zoologie

CSR

Mark ist Mitglied des Verwaltungsrates von Pamia Limited, einem Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit, der von Spezialisten für Patentwesen (UK Patent Profession) betrieben wird und 97 % der Spezialisten für Patent- und Markenrecht (Patent and Trade Mark Attorneys) im Vereinigten Königreich versichert.

Das Unternehmen stellt HGF und alle Versicherten von Ansprüchen frei, die im Schadensfall geltend gemacht werden können. Tatsache ist einfach: Trotz der besten Bemühungen von Kanzleien oder einzelner Personen werden gelegentlich Fehler gemacht, die zu Verlusten für unsere Mandanten führen können.

Mit Vermögenswerten von über 20 Mio. GBP und engen Verbindungen zu den Versicherungsmärkten bietet Pamia seinen Mitgliedern eine erste Versicherungsebene, wobei zusätzliche Ebenen durch den allgemeinen Versicherungsmarkt bereitgestellt werden. Der Verwaltungsrat besteht aus Personen der Mitgliedsunternehmen, die von den Managern von Pamia beraten werden, nämlich von Thomas Miller Professional Indemnity Limited, die mehrere Versicherungsvereine auf Gegenseitigkeit verwalten. Der Verwaltungsrat übernimmt jedoch die volle Verantwortung für das Unternehmen, einschließlich des Schadenmanagements sowie der Anlage seines Vermögens.

Mark ist Vorsitzender des Ausschusses für Regeln & Deckungsbedingungen sowie Mitglied des Anlageausschusses, wobei beide Ausschüsse dem Verwaltungsrat gegenüber rechenschaftspflichtig sind.

Zugehörige Neuigkeiten

EPO Annual Fee Increases

The European Patent Office (EPO) has announced that revised Official Fees will apply to payments made on or after Monday 1st April 2024. The majority of fees will increase by …

Weiterlesen

CAR-TCR-Gipfel, Europa 2024

HGF ist stolzer Veranstaltungspartner der CAR-TCR Europe, die vom 27. – 29. Februar im ExCeL, Royal Victoria Dock in London stattfinden wird. Die Veranstaltung ist das europäische Zentrum für Zelltherapie-Innovationen …

Weiterlesen

Wie Sie mit einer IP-Strategie die Chancen zu Ihren Gunsten beeinflussen können

Das Modell der Fünf Kräfte von Michael Porter [1] ist nur ein Beispiel für ein geeignetes Modell zur Untersuchung und zum Verständnis der Kräfte, die auf einem Wettbewerbsmarkt wirken. Das …

Weiterlesen

Erste CRISPR-Therapie in Großbritannien zur Anwendung zugelassen

In einem beispiellosen Schritt hat die MHRA eine CRISPR-Gene-Editing-Therapie „Casgevy“ zur Behandlung der Sichelzellkrankheit und der Beta-Thalassämie bei Patienten mit wiederkehrenden vaso-okklusiven Krisen zugelassen. Die Casgevy- oder ‚exa-cel‘-Therapie wurde von …

Weiterlesen

Dresden & Salzburg Seminar: Erfindungs- und Patentrecherchen in öffentlichen Datenbanken

HGF freut sich, Sie zu unserem kommenden Seminar zum Thema „Erfindungs- und Patentrecherchen in öffentlichen Datenbanken“ in Salzburg und Dresden einzuladen. Das Seminar wird zeigen, wie öffentliche Datenbanken wie Google …

Weiterlesen

HGF & Shiga Webinar-Aufzeichnung: Medizinprodukte und Bioinformatik / KI-Diagnose-Feedback - Recht und Praxis in Europa und Japan

„Medizinprodukte und Bioinformatik / KI-Diagnose-Feedback – Recht und Praxis in Europa und Japan“ Das EPÜ lässt keine Ansprüche auf „medizinische Verwendung“ für Medizinprodukte zu. Wie können Sie also solche Geräte …

Weiterlesen

Neue Blog-Serie: IP-Zutaten, Teil 1: Können Sie ein Rezept patentieren?

Ein Patent ist ein Rechtsanspruch, der es dem Patentinhaber ermöglicht, andere an der Herstellung und Nutzung seiner Erfindung in dem Land zu hindern, in dem das Patent erteilt wurde. Viele …

Weiterlesen

UPC und Forum Shopping - Regel 17.3

Reihenfolge der auf der Vorderseite eines Patents aufgeführten Klassifikationen und warum sie wichtig ist? Am 1. Juni 2023 hat das ASTELLAS INSTITUTE FOR REGENERATIVE MEDICINE vor der Zentralkammer des UPC …

Weiterlesen

Lass uns reden

Wenn Sie besprechen möchten, wie HGF Ihnen helfen kann, wenden Sie sich an einen unserer IP-Spezialisten.