Brexit

Ihre Rechte des geistigen Eigentums in Europa nach dem Brexit

Ab dem 1. Januar 2021 ist das Vereinigte Königreich nicht länger Teil des EU-IP-Systems. Britische Rechte des geistigen Eigentums bestehen dann neben den EU- und nationalen IP-Systemen in Europa und der Europäischen Union.

Als europäische Gesellschaft werden wir bei HGF weiterhin unsere Mandanten im Hinblick auf alle Aspekte von Patenten, Marken und Designs in ganz Europa beraten und sie vertreten. Wir werden mit unseren Mandanten gemeinsam Strategien für die sich wandelnde IP-Landschaft in Europa entwickeln.

Die wichtigsten Punkte

Die wichtigsten Punkte, die es im Hinblick auf Rechte des geistigen Eigentums nach dem Brexit zu berücksichtigen gilt, sind:

  • Nationale britische Rechte des geistigen Eigentums werden vom Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU nicht beeinflusst
  • Patente, die über das EPA (das keine EU-Institution ist) erlangt wurden, werden vom Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU nicht beeinflusst
  • Es werden vergleichbare britische Marken- und Designrechte nach den Bedingungen des Austrittsabkommens erstellt. Am 1. Januar 2021 schuf das britische Amt für geistiges Eigentum eine vergleichbare britische Marke bzw. ein Design für jede eingetragene EU-Marke (EUTM) und jedes eingetragene Gemeinschaftsgeschmackmuster (RCD).

HGF wird weiterhin Mandanten in allen Angelegenheiten vor dem EPO und EUIPO im Hinblick auf europäische Rechte des geistigen Eigentums sowie vor den entsprechenden nationalen Ämtern in den Ländern, in denen wir tätig sind, vertreten.

Wenn Sie Fragen oder Bedenken im Hinblick auf Rechte des geistigen Eigentums haben oder weitere Beratung in dieser Sache wünschen, wenden Sie sich gerne an Ihren zuständigen Ansprechpartner bei HGF.

Finden Sie heraus, wie sich der Brexit auswirkt auf:

Aktuelle Neuigkeiten

PRESSEMITTEILUNG - HGF ernennt neue Vorstandsvorsitzende: Ehemalige Leiterin der Abteilung Technik, Lucy Johnson

HGF hat eine neue Vorstandsvorsitzende, Lucy Johnson. Lucy war zuvor Leiterin der Engineering Group des Unternehmens. Mit sofortiger Wirkung tritt Lucy die Nachfolge von Jason Lumber an, der diese Position …

Weiterlesen

Blog Series: IP Ingredients, Part 7: Data in food and beverage parent applications - Why, What & How much?

Questions I often get asked by innovators looking to file a patent application include: “What kind of experimental data do I need to include?” and “How many examples do we …

Weiterlesen

HGF wird in The Legal 500 Deutschland 2024 aufgeführt

HGF ist stolz darauf, im Leitfaden The Legal 500 Deutschland 2024 gelistet zu sein. The Legal 500 bietet die weltweit umfassendste Berichterstattung über empfohlene Anwaltskanzleien und Rechtsanwälte. Die Rankings basieren …

Weiterlesen

EPO Annual Fee Increases

The European Patent Office (EPO) has announced that revised Official Fees will apply to payments made on or after Monday 1st April 2024. The majority of fees will increase by …

Weiterlesen

Tanya Waller wird als Lexology Legal Influencerin für IP gewürdigt

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass unsere Trade Mark DirektorinTanya Waller als Lexology Legal Influencerin für Q4/2023 ausgezeichnet wurde! Tanya liefert hochwertige juristische Inhalte für unsere Website und …

Weiterlesen

WTR 1000 2024

Wir freuen uns, bekannt geben zu können, dass unser europäisches Markenteam im World Trade Mark Review 1000 2024 aufgenommen wurde. Die Kanzlei ist stolz darauf, dass 19 unserer talentierten europäischen …

Weiterlesen

Blog-Serie - IP-Inhaltsstoffe, Teil 6: Geografische Angaben: "Was verbirgt sich hinter einem [Orts-]Namen?"

Sie kennen wahrscheinlich schottischen Whisky, Champagner, walisisches Lamm, Stilton-Blauschimmelkäse und Jersey-Kartoffeln, aber wussten Sie, dass die Namen einiger Ihrer Lieblingsfleischsorten, -käsesorten, -biere, -weine, -spirituosen, -früchte und -gemüse als geografische Angaben …

Weiterlesen

Sprechen Sie mit uns

Wenn Sie besprechen möchten, wie HGF Ihnen helfen kann, wenden Sie sich an einen unserer Spezialisten.