< Zurück zu den aktuellen Neuigkeiten & Events

UPC

UPC – ein großer Schritt näher zum Starttermin Anfang 2023

Juli 2022

Der Verwaltungsausschuss des Einheitlichen Patentgerichts (UPC) hielt am 8. Juli 2022 seine zweite Sitzung ab.

Ein wichtiger Schritt war die Verabschiedung der Verfahrensordnung und der Gebührentabelle des Gerichtshofs, die beide am 1. September 2022 in Kraft treten werden (nach der juristischen Bereinigung werden sie im Laufe des Sommers veröffentlicht).  Darüber hinaus hat der Ausschuss im Rahmen der operativen Tätigkeit des UPC die Regeln des UPC für Dienstreisen verabschiedet, die Anreize für kohlenstoffarme Verkehrsmittel enthalten.

Auf der Sitzung bestätigte der Ausschuss auch die Einrichtung von lokalen und regionalen Abteilungen des Gerichts erster Instanz. Diese Abteilungen werden sich in Österreich (Wien), Belgien (Brüssel), Dänemark (Kopenhagen), Finnland (Helsinki), Frankreich (Paris), Deutschland (Düsseldorf, Hamburg, Mannheim, München), Italien (Mailand), den Niederlanden (Den Haag), Slowenien (Ljubljana) und Portugal (Lissabon) befinden. Die regionale Abteilung Nordic-Baltic wird hauptsächlich in Schweden (Stockholm) angesiedelt sein. Was das Zentrum für Patentmediation und -schiedsgerichtsbarkeit des UPC betrifft, so hat der Ausschuss die Organisationsregeln dieses Zentrums angenommen, das mit Sitz in Ljubljana und Lissabon eingerichtet werden soll.

Die Empfehlungsliste der am besten geeigneten Kandidaten für die Ernennung zum Richter des Einheitlichen Patentgerichts wurde ebenfalls fertiggestellt. Es wird erwartet, dass diese Liste noch vor der Sommerpause verabschiedet wird.

Im Anschluss an diese wichtigen Entscheidungen hat der Verwaltungsausschuss erklärt, dass der Zeitpunkt der Aufnahme der operativen Tätigkeiten des Gerichtshofs vernünftigerweise für Anfang 2023 erwartet werden kann.

Weitere Informationen finden Sie unter UPC News oder per E-Mail an [email protected], wenn Sie Fragen haben.

Aktuelle Neuigkeiten

IP-Inhaltsstoffe, Teil 13: Navigieren durch Marken in der Welt der Lebensmittel & Getränke Rebranding

In der dynamischen Welt der Lebensmittel & Getränke-Industrie kann Rebranding ein strategisches Instrument sein, das von Unternehmen genutzt wird, um ihr Image aufzufrischen, neue Märkte zu erobern oder sich an …

Weiterlesen

HGF's 10. Jahreskonferenz zum Thema IP im Gesundheitswesen 2024

Wir freuen uns, Sie zur 10. jährlichen HGF-Konferenz zum Thema IP im Gesundheitswesen einladen zu können. Das diesjährige Thema konzentriert sich auf neue Technologien. Wir werden die neuesten Fragen und …

Weiterlesen

Ein Plädoyer für KI in der Medizintechnik: Zwei Fallstudien

Da künstliche Intelligenz eine komplexe Rechtslandschaft für das Gesundheitswesen und die Medizintechnik schafft, untersucht Janine Swarbrick von HGF zwei Fallstudien, die Aufschluss darüber geben, wie eine KI-Erfindung geltend gemacht werden …

Weiterlesen

Geistiges Eigentum (IP) und seine Rolle bei der Innovation während der Energiewende

Die Umstellung von fossilen Brennstoffen auf umweltfreundlichere Energie wird die Rentabilität vieler Unternehmen im Energiesektor tiefgreifend beeinflussen. Die Innovation ist jedoch zu einem wesentlichen Faktor für die Energiewende geworden, und …

Weiterlesen

Mehr als nur „patentgeschützt“: Wie geistiges Eigentum (IP) Zusammenarbeit und Wachstum fördern kann

Traditionell wird der Schutz des geistigen Eigentums (IP) als Mechanismus zur Schaffung eines Monopols und zum Ausschluss von Konkurrenten betrachtet. So geben Patente dem Inhaber das Recht, andere von der …

Weiterlesen

HGF wächst weiter mit 7 neuen Beförderungen

Es ist uns eine große Freude, bekannt zu geben, dass sieben Mitglieder unseres Teams vom Direktor zum Partner befördert wurden. Diese Beförderungen gelten ab dem 1. Mai 2024 und spiegeln …

Weiterlesen